Hallo TSV Hund und Katz,

Ich wollte Ihnen mitteilen, dass es Johnny endlich gut geht! Wir haben etwas gefunden, was innerhalb von 2 Tagen geholfen hat. Ich habe im Internet recherchiert, und bin auf die Seite „Per Naturam“ gestoßen. Dort habe ich dann gleich angerufen, und habe lange mit einer Tierheilpraktikerin sprechen können. Sie erklärte mir, dass sich Giardien von Stärke ernähren, dass heißt, man darf auf keinen Fall Kartoffeln, Reis usw. füttern, sondern nur noch Reinfleisch mit Zusätzen.

Außerdem bieten sie Naturprodukte an, die das Milieu im Darm so verändern, dass sich Giardien dort unwohl fühlen. Die Darmflora wird verbessert und das Immunsystem kommt besser klar. Ich habe dann alles genauso gemacht, wie sie es mir empfohlen hat.

 

1 Tag nur Schafskäse mit Kräutern und Moro`sche Möhrensuppe

2. Tag Putenbrust gedünstet, Heilerde, Zucchini und Fenchel gedünstet, Schafskäse, Kräuter

Ab dem 3. Tag Reinfleischdosen (sie empfahl die Hausmarke von „das Futterhaus“ WILDKIND, da das Paket ja noch auf dem Weg war) mit Schafskäse

Am 4. Tag kam dann endlich das Paket mit den „Medikamenten“, sie heißen Usniotica, Enterogan und Garon forte.

 

Seit dem geht es Johnny phantastisch, er hat nur noch normalen Stuhlgang, ist viel agiler, das Fell wird besser und er hat auch schon 1 kg zugenommen. Wir füttern jetzt nur noch die Produkte dieser Firma, also die Dosen, die Kräuter, Zusätze und Öle. Wahrscheinlich war durch den ganzen Stress und dann noch die aggressive Wurmkur seine Immunabwehr völlig im Keller. Es ging ihm wirklich nicht gut und wir haben uns große Sorgen gemacht. Ich habe Ihnen mal die Infos angehängt, falls Sie Interesse haben.

Und auch ein paar aktuelle Fotos von unserem Liebling (nach dem Spielen mit seinen Kumpels sieht er immer aus wie ein kleines Ferkel!). :0)

 

Liebe Grüße A. B.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen