Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der TSV Hund und Katz e.V.. Eine Nutzung der Internetseiten der TSV Hund und Katz e.V. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Vereins über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die TSV Hund und Katz e.V. geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Verein die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die TSV Hund und Katz e.V. hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der TSV Hund und Katz e.V. beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b)    betroffene Person

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c)    Verarbeitung

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d)    Einschränkung der Verarbeitung

    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e)    Profiling

    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f)     Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h)    Auftragsverarbeiter

    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i)      Empfänger

    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j)      Dritter

    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k)    Einwilligung

    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

TSV Hund und Katz e.V.

Hattenhofer Str. 14

36124 Eichenzell

Deutschland

Tel.: 09405/918816

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: www.tsv-hund-und-katz.de

3. Cookies

Die Internetseiten der TSV Hund und Katz e.V. verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die TSV Hund und Katz e.V. den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der TSV Hund und Katz e.V. erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die TSV Hund und Katz e.V. keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die TSV Hund und Katz e.V. daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Verein zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Abonnement unseres Newsletters

Auf der Internetseite der TSV Hund und Katz e.V. wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Vereins zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.

Die TSV Hund und Katz e.V. informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Vereins. Der Newsletter unseres Vereins kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.

6. Newsletter-Tracking

Die Newsletter der TSV Hund und Katz e.V. enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die TSV Hund und Katz e.V. erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die TSV Hund und Katz e.V. automatisch als Widerruf.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

  • a)    Recht auf Bestätigung

    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b)    Recht auf Auskunft

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c)    Recht auf Berichtigung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der TSV Hund und Katz e.V. gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der TSV Hund und Katz e.V. wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

    Wurden die personenbezogenen Daten von der TSV Hund und Katz e.V. öffentlich gemacht und ist unserV erein als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die TSV Hund und Katz e.V. unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der TSV Hund und Katz e.V. wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der TSV Hund und Katz e.V. gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der TSV Hund und Katz e.V. wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der TSV Hund und Katz e.V. wenden.

  • g)    Recht auf Widerspruch

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Die TSV Hund und Katz e.V. verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Verarbeitet die TSV Hund und Katz e.V. personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der TSV Hund und Katz e.V. der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die TSV Hund und Katz e.V. die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der TSV Hund und Katz e.V. zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der TSV Hund und Katz e.V. oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

    Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die TSV Hund und Katz e.V. angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

10. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Instagram

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Dienstes Instagram integriert. Instagram ist ein Dienst, der als audiovisuelle Plattform zu qualifizieren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weiterverbreitung solcher Daten in anderen sozialen Netzwerken ermöglicht.

Betreibergesellschaft der Dienste von Instagram ist die Instagram LLC, 1 Hacker Way, Building 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Instagram-Komponente (Insta-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Instagram-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Instagram herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Instagram Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist, erkennt Instagram mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Instagram-Komponente gesammelt und durch Instagram dem jeweiligen Instagram-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Instagram-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Instagram gespeichert und verarbeitet.

Instagram erhält über die Instagram-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Instagram-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Instagram von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Account ausloggt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Instagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

11. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

12. Zahlungsart: Datenschutzbestimmungen zu PayPal als Zahlungsart

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen. 

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.

13. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Verein als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

14. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

15. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

16. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

17. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Neu-Ulm tätig ist, in Kooperation mit der RC GmbH, die gebrauchte Computer wiederverwertet und der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.

 HUK Logo cmyk

 

Übernehmen Sie eine Kastrationspatenschaft!

Vermittlungstiere finden leichter ein neues Zuhause, wenn sie bereits kastriert sind und bei einer Unterbringung in einer Pflegestelle oder Tierpension gibt es weniger Probleme.

Kastrationen sind das A und O, um eine ungewollte Vermehrung zu vermeiden.
Unterstützen Sie unsere Arbeit und geben Sie einem Tier die Chance, dem ewigen
Teufelskreis zwischen Trächtigkeit und Mutterpflichten, aber auch dem ständigen Trieb nach einer läufigen Hündin zu entkommen. Wir sehen Kastrationen langfristig als
effektivste Tierschutzmaßnahme um nachhaltig das Elend hungernder und kranker
Hunde und Katzen zu durchbrechen.

Die Kosten für eine Kastration in Spanien belaufen sich bei einer Hündin auf rund 150,- Euro, bei einem Rüden auf 80,- Euro, bei Katzen auf 70,- Euro und bei einem Kater auf 40,- Euro.

Sie können gerne zweckgebunden spenden, indem Sie auf der Überweisung “Kastration” angeben. Oder Sie übernehmen die Kastrationspatenschaft für ein bestimmtes Tier unserer Homepage. Auf jeden Fall bleibt Ihre Spende eine einmalige Zuwendung. Wie z.B. für

 Argos in Villablino

  Kari in Jaca, 

 oder Guiri in Jaca 

Sie möchten eine Kastrationspatenschaft übernehmen?

Gerne teilen wir Ihnen auf Anfrage mit, welche Hunde und Katzen noch nicht kastriert sind und dringend auf Ihre Spende warten. Bitte geben Sie auf Ihrer Überweisung den Verwendungszweck und den Namen des Tieres an, für das Sie eine Kastrationspatenschaft übernehmen wollen.

Wenn Sie uns vorher in einer E-Mail Ihre Adresse mitteilen, können wir Ihnen nach erfolgter Kastration eine Bestätigung des Tierarztes zukommen lassen, der den Eingriff durchgeführt hat.

Unsere Kontaktdaten sind:

TSV Hund und Katz
Hattenhofer Str. 14
36124 Eichenzell

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sparkasse Fulda
Konto-Nr.: 4003292
BLZ: 53050180

IBAN

DE 49 530501800004003292

BIC HELADEF1FDS

Tierheim Villablino

Villablino ist eine ca. 11.000 Einwohner zählende Kleinstadt in der Provinz Leon. Die umliegende Region ist das sogenannte Bierzo, eine weniger bekannte Gebirgslandschaft. Die umliegenden Gebirgsketten erreichen eine Höhe von ca. 2000 Metern, dass lädt in den warmen Jahreszeiten zum Wandern ein, im Winter ist Skifahren auf etlichen Pisten möglich. Die Gegend rund um Villablino ist durch die beeindruckende Natur, sowie die zum Teil halbverlassenen kleinen Dörfer sehr Interessant und Faszinierend. Die Stadt an sich bietet eigentlich keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten, darum geraten viele Hunde auch in Vergessenheit.


 

Das Tierheim liegt etwas ausserhalb der Stadt, es existiert seit nun 15 Jahren, wurde zu beginn aber nur von zwei Personen geführt, die sich lediglich auf die Grundversorgung der Hunde konzentrieren konnten, Vermittlungen kamen fast nicht zustande.
Inzwischen ist die Zahl der ehrenamtlichen Helfer sehr angestiegen auf 10 Angestiegen. Einige sind selbst Pflegestelle, es gibt Freiwillige, die sich auf die Vermittlung der Hunde konzentrieren. Alle Tiere bekommen ein Gesundheitszeugnis, sind geimpft, gechipt, gegen Parasiten behandelt und kastriert und müssen nicht um ihr Leben fürchten.

Das Tierheim verfügte schon von Anfang an über Kanalisation und Wasser, um die 43 Zwinger mit durchschnittlich 80 Hunden sauber zu halten. Dort finden sich Hunde aller Rassen, Größen und jeden Alters. Pro Zwinger werden 2 bis 5 Hunde gehalten, abhängig von Größe und Verträglichkeit. Jeder Zwinger im Tierheim verfügt über ca. 4 qm. Sie sind aus Stein, haben ein Metalldach und dünne Isolierungen. Im Inneren der Zwinger gibt es erhöhte Zonen, wo die Tiere schlafen und die meiste Zeit des Tages verbringen. Die erhöhte Zone soll eine Abgrenzung sein zu der Stelle, an der sie ihre Geschäfte verrichten, nicht immer funktioniert dieses Prinzip.




 

Die engagierte Arbeit des kleinen Teams an Freiwilligen ist wirklich bemerkenswert, kämpfen sie doch ständig gegen Geldmangel, Behörden und nicht zuletzt gegen das Wetter, denn man darf nicht vergessen, dass wir uns hier in einer Gebirgsgegend befinden in denen die Winter bitterkalt und schneereich sind.

2017 konnte durch viele kleine und große Spender eine kleine Solar-Heizung eingebaut werden, um diesem Problem entgegen zu wirken. So wird nun auch Strom für ein wenig Licht und ein Telefon erzeugt, wordurch das Tierheim nicht mehr gänzlich von der außenwelt abgeschnitten ist. Durch die vielen helfenden Hände können nun zu den einzelnen Hunden immer gute Informationen geliefert werden und auch vor Ort kommen Vermittlungen zu Stande.

 

 

 

Adresse des Tierheims in Villablino:

Asociacion protectora de animales de laciana
Apartado de correos nº20
24100
Villablino
Leon
 
Adresse für Spendenpackete:
Ana Isabel sierra Pérez
Cl. La fragua S/N
24530 Valtuille de Abajo.
El Bierzo.
 
 
 
 

Homepage: www.perretesenadopcionbierzo.es.tl
Koordinaten für Navigation: 42°55`58``N, 006°19`57``W

Hier haben wir für Sie einen Rundgang durch das Tierheim in Villablino und seine Umgebung zusammengestellt.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=LAyk32d_388

Hier noch  Links für Sie.

Sie zeigen die  Aufbruchsstimmung  der Hunde, die am 19.07.2013 und am 10.01.2014 in ihre neue Heimat reisen: nach Deutschland. 

Als ob  die Hunde es wissen und sich freuen. Amüsieren Sie sich darüber :-)

Transport 19.07.2013: http://www.youtube.com/watch?v=FXmQyRDSxrk&sns=em

Transport 10.01.2014: https://www.youtube.com/watch?v=WLsWfI9_Xz0&feature=youtube_gdata_player

 

Wir hoffen damit konnte Ihnen ein guter Einblick in die Situation vor Ort gewährt werden.

     
Liebe Frau Deikert,
Sam hat ein paar Neuigkeiten für Sie :-):
 
Hallo liebe Frau Deikert,
bei Familie Holzinger geht es mir so weit ganz gut, natürlich hab ich jede Menge Arbeit, wie das halt als Familienhund so ist. Ständig muss man die Menschen trainieren und es dauert erfahrungsgemäß einige Jahre bis man gut erzogene Zweibeiner hat. Mit Frauchen 2 hab ist jetzt deshalb den Hundeführeschein des BHV gemacht und sehr gut bestanden. Ich hab ihr gelernt, dass ich keine Leine brauche - das ist mir das Wichtigste. Sie meint ja, sie hat mich trainiert, ich lass sie in dem Glauben ... Jeden Samstag sind wir in die Menschenschule (Sie sagt Hundeschule) gefahren und haben geübt. Die Trainerin warf eine Wurst auf den Boden, ich hab so getan als würde mich die Wurst interessierten, Frauchen hat "nein" gesagt und sich furchtbar gefreut, wenn ich die stinkende Wurst liegen ließ. Dann hat sie mit mir mein Lieblingsspiel gespielt. Ich musste an anderen Hunden vorbeigehen und durfte sie nicht mal ein bisschen anmeckern. Naja, im Training hab ich mich dran gehalten, aber zuhause muss ich manchen Machos schon sagen, dass sie sich bitte benehmen müssen. Herrchen hat da auch nichts dagegen, wenn ich ein bisschen für Ordnung im Dorf sorge. Der Hundeführerschein ist jetzt vorbei und Frauchen 2 braucht dann wieder eine andere Beschäftigung. Wenn ihr langweiligt wird, wird sie nämlich zickig. Deshalb fahre ich mit ihr einmal in der Woche zum Treibball. Da müssen wir noch viel trainieren, sie kapiert einfach nicht, dass ich das Spiel schon längst durchschaut habe und selber weiß, welchen Ball ich wohin treiben soll. Ich meckere sie dann ein bisschen an, dann macht sie schon schneller. Gerne hätten wir beide ein paar Schafe, das wäre noch cooler als Bälle, aber da müssen wir die anderen Rudelmitglieder noch überreden. Zu viel Treibball-Action ist für Frauchen zu viel - sie ist einfach recht langsam, deshalb haben wir jetzt als Ausgleich noch ZOS angefangen. Sie verliert da immer irgendwelche Gegenstände, aber auf mich und meine Nase ist Verlass. Ich finde alles und kann es auch anzeigen.
Zuhause habe ich alles unter Kontrolle. Seit wir neue Fenster haben, kann ich den Garten noch besser kontrollieren und Frauchen 1 stellt das neue Sofa genau unter das Fenster zur Straße, dass ich sehen kann, wenn jemand das Grundstück betritt. In der Nacht schlafe ich meistens bei Herrchen im Bett, da ist es gemütlich und warm.
 
Frauchen 1 hat jetzt angefangen für mich zu kochen, obwohl ich auch selbst auf die Jagd gehen würde, aber aus irgend einem Grund finden das die beiden Frauchens doof. Sie gehen lieber in ein langweiliges Geschäft und kaufen das Fleisch. Langweiliger geht's nicht. Ich sag ja - die Zweibeiner müssen noch viel lernen! Wie man richtig isst hab ich gelernt - das sieht man auf dem einen Foto, auf dem anderen sieht man meine Schönheit :-)!
Herzliche Grüße
Sam (genannt - Schlumpfi) aus Bergham   


________________________________________________________________________________________________________


Hallo TSV Hund und Katz, Wünsche ihnen und ihren Familien ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest, und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auch von unseren Tieren,besonders von der Wachmannschaft( siehe Bild) Vega ist schon voll integriert und sucht täglich das ganze Grundstück nach Einbrechern ab. Einmal ist sie uns schon durch ein Loch im Zaun entwischt,kam aber als wir nach ihr gerufen haben,gleich wieder zurück. Liebe Grüße auch von unseren 27 Mitbewohner A. und W.
                                                     
 
 

          Murmel - jetzt Amira - aus Casas Ibanez Dezember 2014:
 

wie versprochen ein paar Schnappschüsse von „Murmel“.  

Sie hat sich prima eingelebt und in unserer Nala eine klasse Spielgefährtin gefunden, die beiden toben durch das ganze Haus.

Auch mit unserem Hund Adina kommt sie gut zurecht.

Sie dürfen die Bilder und Kommentare gerne unter der Rubrik Vermittelt/Ihre Beiträge auf die  Website stellen.

Ihre Frage zum Namen, Sie hatten ja auch schon festgestellt das Murmel nicht so richtig auf den Namen reagiert.

Wir hatten einige Rufnamen ausgesucht und die Reaktion von Murmel beobachtet. Wir sind auf Amira gekommen.

Suaheli = Prinzessin.  Seltsam war, sie hat sich direkt angesprochen gefühlt, als wir den Namen riefen. Mittlerweile kommt sie, wenn wir „Amira“ rufen, sogar aus einem andern Raum angelaufen. Amira ist unter dem Namen jetzt auch bei Tasso eingeschrieben, man kann ja nie wissen , aber bisher scheint sie den Aufenthalt in ihrem neuem Domizil richtig zu genießen und hat keinen Drang nach Draußen. 

Wenn die anderen Tiere weiter so mitmachen haben wir alle , so glaube ich, eine gute Entscheidung getroffen. J

                  PS. Amira frisst gut und hat keine Probleme mit der Verdauung.

Wir wünschen Ihnen und auch den anderen Tierschützern einen schönen vierten Advent und eine fröhliches und friedvolles Weihnachtsfest.

LG aus Monheim, Familie S., Dezember 2014             

_______________________________________________________________________________________________________________________________
 
     
 
Ho ho ho sagt Rosy & Co     
 

anbei noch ein paar nette Bilder von meiner  Weihnachtsmieze :))

Rosy hat natürlich fleißig beim dekorieren geholfen, indem Sie in den Kisten, Kartons und Papiertüten eingetaucht war :D

Eine schöne Vorweihnachtszeit

Herzliche Grüsse  Jennifer, Archy, Josy & Rosy - 05.12.2014

   

 
____________________________________________________________________________________________________
 
      
         Krümel und Batman       
 
 Guten Morgen Frau Liebhart
Ich dachte mir, nach einer Woche schreibe ich mal etwas zu den Beiden. Sie können den Text und Bilder gerne veröffentlichen und auch verändern.
Am Sonntag  war ich doch gespannt wie die beiden auf mich reagieren        
 
      und ob sie sich schnell an mich gewöhnen. Ich muss sagen ich war wirklich Positiv überrascht, Frau Henselmann wohl auch, da Krümel nach einigen Minuten entspannt bei mir im Arm gelegen hat. Batman war der Beobachtende, hat immer Abstand gehalten und mich genau beobachtet.Mittlerweile hat sich das komplett gedreht. Er folgt mir auf Schritt und Tritt hat überhaupt keine Angst mehr.
 
     
 
Sonntag Abend war das erstmal "zu dritt auf der Couch" Zeit.        
 
 
Mein Bett muss ich mir nun auch mit beiden teilen :). Meine Anziehsachen darf ich dann nicht wegräumen es gibt ja nichts
 
 
Schöneres als auf den Sachen zu kuscheln.
 
 
Ihre Lieblingsplätze haben sie auch schnell gefunden und da macht Batman seinen Namen aller Ehre und hat alles im Blick.
Krümel ist eine kleine Diva und frech :). Wenn sie auf den Tisch springt und ich sie dann runter scheuche werde ich min. für 10 Min nicht mehr angeschaut. Zum anderen möchte sie für ihr großes Geschäft ein zweites Katzenklo haben. Zum Anfang dachte ich es liegt daran das ich Tagsüber nicht da bin. Aber da sie es auch am Wochenende gemacht hat, gibt es ab morgen ein zweites Katzenklo. Ich hoffe dann hat das auch ein Ende, dass sie im Bad groß macht. Ich hatte im Bad eine Cam mit Bewegungsüberwachung aufgestellt und konnte somit herrausfinden wer es von beiden ist. Seit gestern bekommen sie nun normales Nassfutter hatte vorher, wie Frau Henselmann gesagt hatte Hähnchenbrust gekocht und gefüttert. Trockenfutter haben sie seit einigen Tagen nebenbei stehen. Batman ist auch schon gewachsen Krümel dagegen bleibt irgendwie klein obwohl sie mehr frisst. Die beiden sind Putz und Munter. Abends werde ich regelrecht überfallen und muss erstmal Streicheleinheiten verteilen. Krümel macht das dann ganz geschickt,s das ich mich ja nicht bewegen kann. Sobald ich im Flur bin, mir die Jacke ausziehe, liegt sie quer über meine Füsseund es ist dann schwer sich zubewegen :).
Ich bin wirklich froh und glücklich die beiden genommen zuhaben die passen, wie sagt man so schön "Wie Faust aufs Auge",
zu mir
Gruß aus Düsseldorf M. E.
 02.12.1014
 
 
_________________________________________________________________________________________________________________________        
 
 
              
        Hallo TSV Hund und Katz,
Rico geht es sehr gut,er ist sozial sehr gut im Umgang mit seinen Freuden,hört wenn man ihn ruft
und hat auch keine Probleme mit meinen Kater Felix.Wir gehen 3-4mal am Tag in den Wald wo er nach
Herzenslust rum toben kann,dort trifft er auf seine Hundekumpel.Es ist immer wieder schön zu sehen wie alle
miteinander hamonieren.                            
 
 

 
Liebes Team vom TSV, hallo Tierfreunde,
seit nunmehr 5 Wochen haben wir Muki als neues Familienmitglied und wir haben uns in dieser Zeit prima aneinander gewöhnt. Er ist ein ruhiger Vertreter der jedoch leider noch viel zu scheu ist. Wir hoffen, dass er diese auch noch ablegen wird und wieder richtig Spass am Leben haben wird :)
Er ist gelehrig und es macht ihm Spass neues zu lernen - wahrscheinlich eher der Belohnungen wegen :) - aber egal.
Wir haben mit Muki einen Glücksgriff getan und freuen uns auf noch viele herrliche Jahre mit dem treuen Begleiter!
Jürgen aus Gütersloh
                                        
 

 
 
  
 
Kater Jackson im neuen Zuhause (im Bild rechts) mit der dort lebenden Bengalen-Katze Frida. November 2014
 
 
___________________________________________________________________________________________________________________
 
 
 

 
      Katze Lotti :
 
Lotti (früher Sani) hat sich eingelebt, die Vergesellschaftung ist auf gutem Weg.
E-mail der Adoptantin von Lotti: "Gerade bin ich einfach sehr glücklich darüber, dass Bjarni von Tag zu Tag mutiger und neugieriger wird und Lotti sich ihr gegenüber bislang so hervorragend benimmt. Sie ist wirklich etwas ganz Besonderes und hat absolut ihren eignen Willen. Das mag ich
Im Anhang drei Bilder (Lotti macht den Wäscheständer unsicher und Lotti quetscht sich an die warme Heizung, obwohl im Wohnzimmer ausreichend Platz gewesen wäre).
Liebe Grüße A.G."
 
Wir wünschen Euch weiterhin eine erfolgreiche Vergesellschaftung Lotti mit Bjarne. TSV Hund und Katz
28.10.2014
 
                  
__________________________________________________________________________________
 
Katerchen Fito und Sami
 
            Sami und Fito                    
 
 
11.09.2014:
Hallo, Frau Liebhart,
nachdem ich erst dachte, Sami ist der Wilde und packt den "Kleinen", hat sich das mittlerweile ganz schön geändert. Fito, der Name bleibt, ist mega wild unterwegs, während Sami, der "Ältere" da sitzt und sich das Ganze anschaut. Er weiß auch schon, dass man nicht an der Palme hängen darf und auf dem Tisch nichts verloren hat. Das stört Fito gar nicht. Was das Fressen angeht, sieht man deutlich, aus welch unterschiedlichen Kulturkreisen beide kommen. Fito beißt einem fast den Finger ab und schreit und schreit, bis er seinen Napf hat, auch schlingt er die Brekkies nur runter, ohne sie zu kauen, während Sami das Ganze ganz langsam angeht. Ich hoffe, er wird bald verstehen, dass er nicht verhungern muss. Auch freue ich mich, wenn die raus dürfen. Sie sitzen am Fenster und würden soo gerne raus. Ich denke, wir werden dass mal in 2-3 Wochen starten. Bis dahin heißt es durchhalten für alle :-)
LG E. H.
 
16.10.2014:
Liebe Frau Liebhart, 
entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde. Gerne können Sie die Fotos online stellen. Ich lade Sie auch gerne mal auf einen Kaffee ein und Sie schauen sich die ganze Sache mal aus der Nähe an. Seit beide raus können, ist es etwas "entspannter" geworden. Unterschiedlicher vom Charakter geht kaum! Fito ist eindeutig der Gangster von beiden. Sami wartet ab, bis er die Schachteln aufgerissen hat und dann kommt er dazu. Sami ist viel vorsichtiger, auch mit Fremden. Fito muss immer Menschen um sich haben, er geht auf jeden zu und lässt sich von jedem nehmen. Sonst schreit er! Ich habe da schon ein bißchen Angst, dass ihn mal jemand mit nimmt. Aber eigentlich ist unsere Siedlung sicher. Man müsste meinen, dass Fito aufgrund seiner Historie viel ängstlicher sein müsste. Er ist wie der Kater in dem Buch "Corleone", ein richtiger Mafiosi, wenn auch ein spanischer! Sie sind sehr aktiv draussen unterwegs und ich habe schon auch Angst wegen der Autos. Aber da komm ich wohl nicht drum herum. Also, Sie sind herzlich eingeladen, am Besten geht bei mir Samstags. Wenn Sie Lust haben, melden Sie sich. LG E. H.
 
der kleine Mafiosi Fito - sieht man doch, oder ???
 
 ____________________________________________________________________________________________________
 
 
 
 Guten Tag Frau Amberg,

wir haben nun unseren Kuno (Ihr Yuno) 1 Woche..
Er ist tatsächlich ein Prachtkerl.
Kuno lebt sich wunderbar bei uns ein. Er ist bereits eine treue Seele.
Anbei erhalten Sie die ersten Fotos von seinem Leben bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

R. W. aus Bernau
 
       
    Kimba alias BamBam          
 
Hallo Frau Deickert, 
jetzt gehoert Kimba bereits seit einem Monat zu unserer Familie. 
Sie ist ein richtiger Sonnenschein und steckt voller Energie. Wie die "Maus" ueber die Felder rennt, das ist pure Lebensfreude.
Die letzten 4 Wochen waren aber auch schon aufregend. 
Eine kleine Streberin in der Hundeschule, Sascha begleitet beim Showtraining in den Augsburger Zoo und letztes Wochenende ein drei taegiges Dogdance Turnier in Zusmarshausen. So viele tolle Hunde und nette Menschen. 
Jeder gratuliert mir zu dem Dreamteam Sascha und Kimba.  Sie passen so gut zusammen. 
Wir moechten die Kleine keine Sekunde mehr missen.
Und das Beste zum Schluss, 
ich darf sie mit in die Arbeit nehmen, dass heisst wir Drei sind den ganzen Tag zusammen. 
Es ist bereits die 3. Arbeitswoche und sie benimmt sich vorbildlich.
 
Vielen Dank fuer diesen tollen Hund.
 
Ganz liebe Gruesse
Sigrid B.
mit Sascha, E.B ( Hase) und Kimba
08.10.2014

______________________________________________________________________________________________________________________________

 Hallo liebes TSV Hund und Katz Team.
Nun ist es mal wieder zeit für einen etwas größeren Zwischenreport.
Wo fange ich am besten an.... unser Kuschelwachhund hat sich rassenspezifisch als Malinoir rausgestellt was uns mittlerweile total egal ist welche Rasse er ist. Wir haben uns darauf eingestellt und fordern ihn dementsprechend. Spiky ist mittlerweile zur echten Badenixe mutiert was wir echt super finden, gerade an heißen Tagen. Warum Kuschelwachhund? Bekannte, Freunde, Verwandte können tagsüber mit Spike spielen, kuscheln und sonstige faxen machen aber sobald es dunkel wird legt sich in Spikys Kopf quasi ein schalter um und dann kommt keiner ohne unser OK rein da kann der hausschlüssel 10 × von aussen in der tür stecken. Wer ohne Erlaubnis reinkommt wird gestellt. Aber nicht gebissen, Zähnchen zeigen reicht schon. Er warnt uns auch nachts wenn jemand ums Haus schleicht ( ist auch schon vorgekommen), das ist auch gut so denn auch aus dem grund haben wir ihn ja und ein Hund ohne Aufgabe ist nicht glücklich. Gerade diese Rasse. Ansonsten ist Spike eher undominant und folgt immer besser und ist damit auch abrufbarer geworden. Im Rudel wenn wir mit mehreren Leuten und Hunden unterwegs sind ist er der absolute Pausenclown und stachelt alle anderen zum spielen an. Mein mittlerweile 6 jähriger Sohn und Spike wachsen immer mehr zusammen. Die beiden spielen toben und kuscheln miteinander dabei sind sie manchmal kaum zu bremsen. Leider hat Spike meine Schuhe immernoch zum Fressen gern. Spikes Lieblingsbeschäftigungen sind, würd ich sagen, spielen, schmusen und dem Papa die Socken ausziehen :-) und mit mir zusammen ein Nickerchen auf dem Sofa machen.
Im Großen und Ganzen sind wir also super zufrieden mit unserem Adoptivkind. Er ist katzen- und kinderlieb, total verschmust, loyal, gelehrig, aufmerksam und manchmal etwas trottelig.
Ich hoffe dieser kleine Einblick hat ihnen gefallen und sie mussten beim Lesen mindestens genauso viel schmunzeln wie ich beim Schreiben.


Ich melde mich wieder sobald es neue Sachen zu erzählen gibt.

Viele liebe grüße aus Kirchen-Hausen


 Hallo TSV Hund und Katz,

 
wir haben Luna am Freitag abgeholt. Hat alles super geklappt. Luna ist wirklich eine liebe
und hat bei Ihrer Pflegestelle schon einiges gelernt.Sie hat sich hier ganz schnell eingelebt und auch schon mit einem befreundeten
Hund im Garten getobt. Vielen Dank nochmal für die Vermittlung.
LG A. und D.
Hier noch Fotos

 

                  


                                                        

Lieber TSV Hund und Katz,

anbei ein paar Bilder die zeigen, dass sich Flocke bei uns schon recht wohl fühlt und wir uns mit ihr.

Nachbars Katze und unsere Hasen sind schon akzeptiert, die Enten werden ignoriert   Sie ist fremden Menschen gegenüber noch sehr scheu, hat sie aber Vertrauen ist sie eine große "Schmusekatze" .

Flocke lernt bayrisch und ihr liebstes Spiel im Garten ist Fangermandl um alle Bäume und Büsche herum.

Beim Fressen ist sie immer noch ein bisserl mäkelig, doch das Trockenfutter mit frischer Hühnerbrühe schmeckt dann doch.

Gerne können Sie die Bilder und den Text auch auf die WebSite vom TSV stellen, damit noch viele Menschen Lust bekommen

ein Viecherl aufzunehmen.

Alles Liebe und bis bald

A. F. und H. K.

 

 

 


                               K a t t y                                          

Hallo liebe Tina!
Jetzt muss ich aber mal kurz schreiben:  Katty ist toll! Ihr und uns geht es gut! Sie ist super gelehrig, verschmust und total lieb!!!  Ein tolles Fell hat sie mittlerweile bekommen, ganz weich und seidig glänzend  Grad kaut sie an einem Parmaschinken -Knochen genüsslich herum.

Im Oktober besuchen wir eine Hundeschule und gucken mal, was sie noch alles so drauf hat Ein bisserl zickig  ist sie mit anderen Hündinnen. Na ja. Ich glaub, sie ist ein"vorderer Wächter"!  So, das mur mal kurz von uns! Wir alle lieben die Katty sehr und sind uns sicher, dass auch sie gerne bei uns ist!!
Ganz liebe Grüße, auch nach Spanien,

Kerstin W. & Co

PS: die Mails können natürl. nach Spanien oder auf die Hund und Katz- Seiten.

29.09.2014

 
___________________________________________________________________________________________________________________________
 
 
       Mandi    jetzt   Rosy        
 
 
Mandi war reisefertig, ihr Ticket im kleinen "Köfferchen". Nur dass es 1 Woche vor der Reise plötzlich keine Familie mehr gab, die Mandi abholen würde. Es wurde spannend, denn wir wollten der kleinen "Maus" gern die Reise in ein neues Leben ermöglichen.
Dank einer Pflegestelle holten wir Mandi ab und so kam sie dort erst einmal unter.
 
 
Das kleine Fell-Näschen hatte richtig Glück, während wir mit Transport und Unterbringung beschäftigt waren, bekamen wir Kontakt mit der endgültigen Familie von Mandi. So kam es, dass Mandi - jetzt Rosy nach 2 Tagen in ihre neue Familie umziehen durfte.
Das Reisegepäck hat sich zwischenzeitlich ein wenig vermehrt :-)
 
Rosy mit Reisegepäck - Umzug in die neue Familie !
 
08.09.2014:

"Hallo liebe Martina,

ich darf mit Freude vermelden, dass meine Mandi bzw. Rosy in ca einer Std bei mir sein wird & hier einziehen wird :)). Drück mir bitte die Daumen, dass sie gut angenommen wird von meinen beiden Großen... " Josy und Archie !

09.09.2014:

"ein kurzes Update: Rosy (Mandi) und ich haben die erste Nacht zusammen im Schlafzimmer verbracht. Mei oh mei - die junge Dame ist sehr kuschelbedürftig :)) Ich bin die kleinen scharfen Krallen auch nicht mehr gewöhnt. Aber alles gut. Meine beiden Großen haben nur nicht ganz verstanden, warum die Türe zum Schlafzimmer zu ist, wo sonst immer alles offen steht...

Archy & Josy können mit Rosy noch nicht so viel anfangen. Fauchen sie an und knurren. Aber mehr nicht & nicht unbedingt immer mit buschigen Schwanz. Ich werte das mal als gutes Zeichen und denke & bin auch zuversichtlich, dass das noch besser wird. Die kleine Maus ist ja erst seit gestern Abend um 5 da. Ich glaube, es muss sich erst noch dran gewöhnt werden, dass da jetzt ein neues Mitglied besteht und die Rangordnung klar gestellt wurde...
Rosy guckt dann immer nur so erschrocken, das tut mir halt leid. Aber einfach nicht aufgeben.
Sie müssen Rosy auch nicht abgöttisch lieben (das mache ich jetzt schon), aber wenn sich alle irgendwann akzeptieren, ist mein Ziel erreicht ;) Rosy frisst und spielt wie ein Weltmeister, ist wie erwähnt sehr verschmust und die Klos benutzt sie auch fachmännisch :))"

13.09.2014:

Ich bin sehr froh, dass Rosy bei mir/uns ist. So ein tolles Tier, süßer kleiner Sonnenschein. Ich möchte sie nicht mehr missen. Auch meine liebe Nachbarin, welche sonst meine Katzen hütet, wenn ich mal weg muss, ist hin und weg von ihr.
Mein Freund ebenso - total begeistert von Rosy. Sie nuckelt an seinem Ohr, wenn wir schlafen gehen & Klein Madame über uns weg läuft um die geeignete Schlafposition zu finden ;) da muss er immer lachen. 

17.09.2014:

Anbei sende ich Dir wieder ein paar neue Bilder von kleinen Zwerg :))
Also Josy ist die Schwarze, der Tiger ist der Archy.
Josy & Rosy kommen gut klar soweit. Nur heute war die Kleine ein wenig Vorlaut und hat gemeint, dass sie Josy ärgern muss. Dann gab es halt ne kleine Watschn & n Mini Faucher und das war's dann
Archy ist teilweise immer noch stinkig mit der Kleinen wenn er meint, sie kommt ihm zu nah.  Fauchen und Knurren ist auch noch mit dabei. Aber wenn Archy & Rosy in der Küche sind und Jeder seinen Napf gefüllt vor sich hat, ist es mal ruhig und man hört nur das schmatzen. Da passiert dann nichts. Rosy darf nur nicht zu nah an seinen Napf kommen.
Gerade auch liegt Archy auf dem Sofa und schläft & die Kleine links auf der Lehne.

22.09.2014: Rosy fühlt sich pudelwohl und sie ist so goldig. Habe wieder ein paar Bilder mit dran gehängt ;)
Klar kannst Du, wenn Du die Zeit hast, einen Bericht über die kleine Maus verfassen :)) Und klar, auch die Bilder verwenden.
Das freut mich sehr für die netten Grüsse aus Spanien.

Dicke Freunde sind sie noch nicht, aber es geht langsam voran.
Also mit Josy hatte ich ja letztes Mal schon erzählt gibt es nicht wirklich Probleme.
Archy normalisiert sich langsam wieder etwas, traut sich immer mehr an Rosy ran, aber findet vieles was sie tut immer noch recht suspekt... Zeit...einfach Zeit lassen ;)

Alles Liebe
Jennifer, Archy, Josy und klein Rosy :))                                      

 

 
 
 
 
 
__________________________________________________________________________________________________________________________                    
 
 
                                      

Hallo TSV Hund und Katz,

wir wollten uns wieder einmal melden und Ihnen mitteilen, dass es uns gut geht.

Sam ist in der Hundeschule und macht seine Sache sehr gut. Und er ist grooooß geworden und gesund. Anbei auch zwei Bilder.

LG G. M.

                                     

                            
 
Katze Lotti - ehemals Sani
 
Sonntag, 07.09.2014:  ".... das Zotteltier ist wohlbehalten bei uns zu Hause angekommen.
Und sie ist soooo winzig , wirklich, sie ist so klein und zierlich, das habe ich nicht erwartet.
Auf den Videos wirkte sie so groß. Aber das macht sie nur noch charmanter.
 
Achja, ihr neuer Name lautet Lotti.
 
Von Zurückhaltung und Vorsicht ist kaum etwas zu bemerken.
Gestern Nacht hat sie ein wenig gemaunzt, aber das hat sich schnell gelegt.
Und heute kam sie bereits auf den Schoß zum Kuscheln.
Ich habe vorhin 1 1/2 Stunden telefoniert und saß währenddessen in 'ihrem' Zimmer auf dem Sitzsack
und sie lag -die Ruhe selbst- die gesamte Zeit über auf mir, hat sich geputzt, kraulen lassen und hat dann ein Nickerchen gemacht.
 
Sie hat gesunden Appetit, trinkt Wasser und benutzt artig das Katzenklo.
Mit der Katzenangel haben wir heute auch schon ausgiebig gespielt.
Wenn ich beim Streicheln eine Körperstelle erwische, die sie nicht so gerne hat, faucht sie; würde ich aber auch machen.
 
  Lotti   -    Bjarne 
 
Und Bjarne???
Die hat sie gestern bei der Ankunft maunzen gehört und verlässt seitdem nicht mehr das Schlafzimmer.
Beziehungsweise - heute hat sie sich zwei Mal aufs Klo geschlichen; wirklich geschlichen.
Erst wurde die Küche ewig lang observiert und dann ist sie geduckt von A nach B und schnell wieder zurück unter die Decke.
Aber ich bleibe ruhig und denke, dass in ein paar Tagen auch die Neugier kommen wird und dann sehen wir weiter".
 
Montag 08.09.2014:
"Dass es für Lotti keine einzige Anfrage gab, ist mir unnbegreiflich.
Sie macht sich so toll und ist wirklich entzückend.
Wenn sie alleine in ihrem Zimmer ist, kommt keinerlei Beschwerde und ist jemand bei ihr,
fordert sie erstmal ihre Kuschelzeit ein oder lässt sich zu einem Spiel hinreißen.
Gerade liegt sie auch wieder auf meinem Schoß und putzt sich.
Ich denke, sie hat viel Nachholbedarf.
 
Bjarni hat sich heute todesmutig aus dem Schlafzimmer getraut, ist durch die Küche in den Flur und hat
einen Augenblick lang vor Lottis Tür innegehalten und gehorcht.
Dann wieder fix ins Schlafzimmer unter die Decke.
Aber immerhin..
 
Wir drücken so, so fest die Daumen, dass Lotti keine Kampfansage macht und sich unbedingt behaupten möchte.
Schon jetzt haben wir sie so lieb gewonnen und möchten sie nicht mehr hergeben.
Wir hoffen und hoffen und hoffen einfach, dass die Chemie stimmen wird...
 
Und klar kannst du die ersten 'Infos' und Fotos für eure Homepage nutzen, ich könnte es aber sehr gerne auch
nochmal etwas netter ausfomulieren.
 
Ich halte dich auf jeden Fall über die Entwicklungen hier auf dem Laufenden!
 
Lieben Gruß
Annette G."
 
 
 
________________________________________________________________________________________________________________________________
 
  
 
        
Hallo TSV Hund und Katz!

Der Kleinen geht es gut, sie hat einen neuen Namen bekommen. Sie heißt Elsa, meistens Elschen oder
mein Elschen. Der Name passt besser zu unserer Familie und sie hört ganz prima auf ihren Namen. Erst heute waren wir mit meiner Freundin und deren Labrador auf dem Hundeplatz zum spielen. Sie kommt sogar während des Spiels..
Die Nachbarn fragen auch schon nach unserem Elschen :). Sie macht allen richtig Freude!
Leider hat sie das Sofa zerpflückt und behauptet, dass es angefangen hätte. Ich habe ihr das nicht geglaubt.
Es dauert ihr manchmal etwas zu lange, wenn wir alle aus dem Haus sind. Daran muss sie sich noch gewöhnen.
Mit den Katzen klappt es auch schon viel besser. Die kommen schonmal kurz ins Zimmer, fauchen ein wenig und zischen wieder ab. Elsa möchte eigentlich nur freundlich Hallo sagen.
Das mit dem Stubenrein funktioniert auch besser.
Und weil sie so lieb ist, schmust sie sehr gerne.
Eine Hundeschule die uns von zusagt haben wir auch schon gefunden. Es ist ein wenig zu fahren, aber hier kann
Elsa auch eine jagdliche Ausbildung bekommen (und die arbeiten nach Anton Fichtelmeier.)
Viele Grüße zurück aus dem Sauerland von uns
   
 

                                                              
 
 
 
Hallo TSV Hund und Katz,

die Welt ist klein, Saray und Liska sind zusammen aus Spanien gekommen und haben sich auf Sylt getroffen. Die Überraschung war groß.

Viele herzliche Grüße

G.B.
 
 

 
 
Die kleine Greta lebt seit 3 Monaten bei uns und sie ist ein absoluter Schatz. Alle Bedenken, die wir vor der Adoption hatten, haben sich als unnötig herausgestellt. Anfangs war Greta besonders im Bezug auf Männer sehr ängstlich aber die Angst wurde innerhalb kürzester Zeit weniger und mittlerweile stupst sie auch mal fremde Männer beim Spazierengehen an oder sie umkreist „interessante“ Grillgruppen an der Isar. ;) Wir konnten sie schon bald ableinen, weil sie sehr schnell lernt und immer gleich zurückkommt, wenn wir nach ihr rufen. Sie ist sehr anpassungsfähig und am liebsten einfach immer überall mit dabei. Büro, Autofahren, U-Bahn, Restaurant, Urlaub - alles kein Problem für Greta. Sie hat sich auch sehr schnell an das Großstadtleben gewöhnt und schon viele Hundefreunde an der Isar gefunden. Wir werden sehr oft auf Gretas tollen Charakter und ihre guten Manieren angesprochen. 
 
Wir hatten vor Gretas Adoption nur wenig Hundeerfahrung aber das war kein Problem, da sie von sich aus sehr brav und lernfähig ist. Einen Hund aus dem Tierschutz adoptieren? - Das würden wir jederzeit wieder tun! 
 
Ganz herzlichen Dank möchte ich auch an die ehrenamtlichen Helfer des TSV Hund und Katz und an die Mitarbeiter in den spanischen Tierheimen aussprechen. Die Adoption hat so super geklappt und wir durften Greta vorher auf ihrer Pflegestelle kennenlernen - nach dem ersten Treffen war uns aber ohnehin schon klar, dass sie zu uns gehört. Greta bereichert unser Leben jeden Tag auf’s Neue und wir sind unendlich dankbar, dass sie jetzt zu unserer Familie gehört.
 
Susanne & Pascal
 
 
 
 
 

                                                                                     
Hallo TSV Hund und Katz, 
 
ich wollte mich mal wieder melden. 
Die kleine Lima ist inzwischen nicht mehr ganz so klein, aber immer noch süß wie eh und je. 
Sie ist ein absoluter Traumhund, bellt nicht, knurrt nicht, kommt super mit jedem Hund klar und selbst wenn sie mal angebellt wird, dreht sie demjenigen nur den Hintern zu. 
Grundkommandos sitzen perfekt, ich habe raus gefunden, dass ihr apportieren wahnsinnigen Spaß macht, deshalb üben wir das jetzt öfter. 
Meiner Meinung nach ist bei ihr definitiv ein Jagdhund dabei, deshalb gehen wir jetzt auch bald zum Dummytraining, mal sehen ob ihr das gefällt. 
Ansonsten ist sie mein ständiger Begleiter, egal ob Bus, Auto, S- oder U-Bahn fahren, sie findet alles toll, sogar auf die Rolltreppe steigt sie inzwischen freiwillig! 
Meine ganze Familie liebt die Kleine inzwischen über alles und wir würden sie um nichts in der Welt wieder hergeben, vielen Dank für die Vermittlung eines so tollen Hundes! 
 
Liebe Grüße, 
M.
                            
 

 
Hallo TSV Hund und Katz-Team, wollte Ihnen mal neue updates über Elli senden....viele Grüße
 
 
 
 
 



 

             Hallo TSV Hund und Katz,

nach nunmehr drei Wochen mit Gabriel möchten wir uns ausdrücklich bei Ihnen für den tollen Hund bedanken !

Wir - und wir denken auch der Hund  -  haben einen Glücksgriff gemacht: Gabriel ist im Haus überwiegend ruhig, kein Kläffer - gleichwohl er anschlägt wenn er ein Geräusch nicht zuordnen kann - ,   er tobt im Garten und damit er ausgelastet ist, fahren wir bereits jeden Mittag Fahrrad: je nach Temparatur so zwischen 5 und 12km.... . Wir waren auch schon schwimmen usw......
Gabriel gehorcht auch schon gut - meistens - deshalb kann ich/können wir diese Aktivititäten auch gut umsetzen.

       Gabriel nach der Fahrradtour !


Fazit: ein toller Hund der gut zu uns paßt !

Viele Grüße und einen schönen Fußballabend wünschen

P. und U. S.

13.07.2014

__________________________________________________________________________________________________________

 

              Gehörloser Hund Trancos  !

 
Nach gut drei Monaten mit Trancos möchte ich von ihm erzählen.
Er ist mittlerweile ganz und völlig angekommen und als aller Liebling hat er wirklich ein Traumhundleben - aber er macht es uns auch sehr leicht.Seine Vorsicht und Angst vom Anfang hat sich gelegt - er ist ein liebenswürdiger, lustiger und pfiffiger Geselle, der wirklich ausnehmend charmant ist.
 
Zu allen Menschen ist er freundlich und offen, er ist neugierig ,
aber auch vornehm zurückhaltend, man muss ihn einfach mögen.
  
 
 
Ja und dass er gehörlos ist, merken wir, wenn er völlig gelassen Straubsauger, Rasenmäher und Fernseher ignoriert. Spaziergänge an der Leine zu Fuß oder mit dem Fahrrad sind selbstverständlich für uns geworden - es ist zu ahnen, dass er sonst so mancher Hasenfährte nachlaufen würde. Er konnte von Beginn an super an der Leine gehen und zieht nur in absolut wichtigen Angelegenheiten, die leider unserer Nase verborgen bleiben. Es fällt ihm leicht, unsere Zeichen zu lernen und so können wir uns gut verstehen. Am liebsten liegt er auf dem Schoß und läßt sich kraulen. Manchmal schnurrt er wie eine Katze.Mittlerweile protestiert er auch nicht mehr, wenn er mal alleine bleiben muss - er weiß jetzt, dass er nicht alleine bleibt und
 
jeder , der aus dem Haus geht, auch wieder zurück kommt. 
 
Die Tierärztin war zufrieden - alles in Ordnung mit Trancos. Eine Ohrenreinigung hat er klaglos hingenommen und sonst war nichts zu tun!

Trancos bereichert unser Leben -schön, dass es Euren Verein gibt! 


13.07.2014, Fam. Sch. -W.

____________________________________________________________________________________________________________________________      

 

 

Guten Tag
Ayoka ist jetzt seit einem Jahr bei uns. Ursprünglich kam sie mit 
ihren beiden Jungen aus einer Tötungsstation in Spanien. Ein 
bisschen Sorgen hatten wir uns schon gemacht, obwohl wir uns auf 
der Internetseite von "Hund und Katz" sofort in sie verliebt hatten. 
Aber: wird sie nicht zu sehr verstört sein, wie wird sie im Haus sein? 
Bis jetzt war sie meist draußen gewöhnt, und noch viele andere 
Fragen....haben wir uns gestellt. 
 
Und wie wars:  Wir haben einen Engel adoptiert! Am Anfang hatte 
Ayoka etwas Angst. Mit unserer anderen Hündin hat sie sich jedoch 
sofort gut verstanden und sie als Anführerin akzeptiert. 
Sie war nach ein paar Tagen sauber und ging sehr schnell perfekt an 
der Leine. Alles in allem war die Eingewöhnungsphase sehr kurz.

Sie hat einen tollen Charakter, ist anhänglich und orientiert sich sehr 
stark an ihren Menschen.
Draußen  tollt sie herum, spielt mit den Kindern, sie kommt aber sehr 
schnell zurück, wenn wir sie rufen. Auch auf freiem Feld läuft sie 
gerne herum, kann auch problemlos  ohne Leine mit uns spazieren 
gehen 
Im Haus ist sie ruhig und sie macht es sich gerne auf dem Sofa 
gemütlich. Sie ist eine sehr große Schmusebacke, sanft und 
anhänglich. 
Wir haben den, für unsere Familie,perfekten Hund gefunden. Zum 
Glück Haben wir das Abenteuer gewagt. 
Ihren Namen hat sie auch behalten. "Ayoka" heißt schließlich "Joy 
bringer". 

 Vielleicht wird dieser kleine Bericht andere Menschen ermutigen 
ebenfalls einen Hund aufzunehmen, der am Anfang seines Lebens 
kein Glück hatte. Die Beschreibung von Ayoka von TSV Hund und 
Katz hat absolut der Realität entsprochen: In einer Anzeige stand als 
Titel: Ayoka- Ein Engel.
Beste Grüße aus Luxemburg
Familie Kinsch-Ronkar 
Juli 2014

 


 

        Kater   A T I S     und     B O T I N       

 

28.06.2014:  "Die beiden sind heil angekommen! Sie sind etwas aufgeregt aber seeehr neugierig.

Ich habe ihnen Futter und Wasser gegeben und die Katzentoilette ist auch schon benutzt worden.

Nach der anstrengender Reise haben die zwei Kater erst mal ein paar Stunden tief und fest geschlafen :)
Hier ein paar Fotos für euch! Atis fühlt sich bereits sichtlich wohl.
Botin ist noch etwas schüchtern aber er sucht auch schon den Kontakt und enspannt sich langsam :)

Vielen Dank für die tolle Organisation und den Einsatz von eurem Team!" A.J.   

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

     M A I K A  

 

 
Wir haben Maika im April 2014 zu uns geholt. Sie ist eine wunderbare Hündin. Ganz lieb, sehr ruhig. Zu ruhig? 
Leider hatte sie schon drei Krampfanfälle in der kurzen Zeit bei uns. Sie bekommt jetzt Antiepileptika.
 
Wir gehen zur Hundeschule und spazieren durch unseren Wald, sie läuft an einer Vorrichtung neben dem Fahrrad mit.
Vom Hasenjagen müssen wir sie natürlich abhalten.
 
Beste Grüße
Von Maikas neuer Familie!
Juli 2014

__________________________________________________________________________________________________

 


Hallo TSV Hund und Katz-Team!
 
Wir wollten uns mal melden und einen Bericht über Titus abgeben. Titus hat sich
bei uns gut eingelebt. Er spielt gerne mit unserer kleinen Hündin Bella. Die beiden
sind wie Pat uns Patterchon. Weil ihm das Futter so gut schmeckt hat er auch schon
ein wenig zugenommen. Ein besonderes Highlight ist Vanilleeis. Sein Job unser
Grundstück zu bewachen tritt er Jeden Tag aufs neue an. Trotz seiner Größe
denkt er er wäre ein Schoßhund und will immer schmusen. Seine Ausbildung
geht weiterhin voran. Er kann schon Sitz, Platz und Bleib sowie Pfote geben. Wir
sind noch dabei ihm zu erklären, dass andere Rüden nichts von ihm wollen. Die
Leinenführigkeit ist mittlerweile ganz gut.   
 
Viele Grüße
 
B. und T. P.

 

 

Liebes TSV Hund und Katz-Team, 
sieben Wochen lebt Tocto jetzt mit uns und wir haben den Eindruck, dass er glücklich ist. Wir sind es auf jeden Fall, wir haben einen lieben, klugen, aufgeweckten Hund, der uns fast überall hin begleitet, mit uns reist, mit uns arbeitet, mit uns lebt. Wir werden von vielen Menschen auf sein schönes Gesicht angesprochen und mancher Hundebesitzer beneidet uns um sein ausgeglichenes, feinsinniges Wesen.
Sein Fell ist wunderbar dicht und lang geworden und muss mittlerweile jeden Tag gebürstet werden - nirgends ist mehr Haut zu sehen und die Zecken haben es schwer, an ihn ranzukommen ;-)
Er liebt es, an der langen Leine spazieren zu gehen, zu hüpfen und zu springen und sich im langen Gras zu wälzen, so dass wir manchmal den Eindruck haben, ein ganz junger Spring-ins-Feld tänzelt vor uns her.
Tocto ist eine große Freude für uns und schickt Ihnen mit den beiden aktuellen Fotos ganz herzliche Grüße!
Ihre
S. M. und C. V.


 

 

Vielen Lieben Dank für eure Anteilnahme.
Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen. Ich kann keinem so richtig sagen wie
es mir geht. Die Miezi war für mich das Glück in Person weil sie so einen
edlen Charakter u. Würde hatte -meine kleine Prinzessin- 

Liebe Grüße
Karin

17.05.2014: Miezi wurde angefahren und liegen gelassen. Viel später wurde sie entdeckt. Keine äußeren Verletzungen, ein stark angeschwollener Bauch, also innere Verletzungen. Miezi ruht jetzt in Germeringer Erde: R.I.P.

Eines kann man sagen: sie hat ihr letztes halbes Jahr in einem eigenen Zuhause in vollen Zügen genossen. Wie das passieren konnte kann man nur Schicksal nennen. Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort und ohne einen beobachtenden helfenden Menschen in der Nähe.

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Lola, damals Nesthäckchen im Tierheim Villablino ist nun eine Hauptstadtbiene geworden.

Die süße Lola hatte ein wahnsinns Glück, sie hat eine klasse Familie gefunden, mit Menschen mit guten Nerven ;-) und einer sehr lieben Ersthündin.

Wir danken Lolas Familie für Ihre Entscheidung und für diese lieben Fotos.:-)


 

 

Liebes TSV Hund und Katz- Team,
die kleine Sira ist wirklich ein riesengroßer Schatz und bringt jeden Tag ganz ganz viel Freude in das Leben meiner Tochter und der ganzen Familie. Sie ist wirklich sehr clever. Sitz,Platz und Pfote waren überhaupt gar kein Problem für sie.Sie ist zwar immernoch etwas schüchtern aber lange nicht mehr so wie am Anfang. Mit dem Rest der Rasselbande versteht sie sich prächtig und hält vorallem unsere Tisca ganz schön auf Trab:) Wir sind wirklich alle sehr glücklich das wir uns für sie entschieden haben.
Ganz Liebe Grüße

Familie M.


 

 

.....erinnern Sie sich vielleicht noch an Casper, ... er heißt jetzt Jamie und hat auf dem Tierschutzhof auf dem er lebt einen Nebenjob als Fuchssitter angenommen. Damit hat er den ganzen Tag alle Pfoten voll zu tun.

Die kleine Ayoka fordert ihn als alleinerziehende Papa ganz nach Wildtierart heraus.:-)

 

 


 

 

Liebes TSV Hund und Katz-Team,

das ist meine Größte Heidi und davor meine Kleinste Berta (Kampfgewicht 3,7kg).

Das ist Heidi mit Ihrer "Schwester" Alba. Beide sind unzertrennlich …………………… 

Herzliche Grüße
M. H.



 

 

          Kater   I E S           

geht auf große Reise nach Deutschland und darf - so die Planung - in ein Seniorenheim einziehen, wo Katzenhaltung ausdrücklich erwünscht ist und vom Personal mit beaufsichtigt wird  - endlich ein Zuhause ! Eine Tierschutzkollegin führte die Platzkontrolle durch und wird das Ganze mitbegleiten. Die Familie der Seniorin organisierte die Planung und die Ankunft von Ies. Dort darf er nach dem langen Transport erst mal "durchatmen". Dann erfolgt die Zusammenführung von "Kater und Seniorin".  Eine tolle Familie ! Und vielen Dank an die Tierschutzkollegin !

Frau G. schreibt: 

29.03.2014:  "Oh ich freu mich riesig und bin auf morgen soooo gespannt :))"

30.03.2014:  "vielen Dank für den kleinen Mann. Der ist ja voll lieb ♥♥♥♥. Im Augenblick versteckt er sich, fressen und trinken mag er heute auch noch nicht. Was ich richtig cool finde...er läßt sich von meinem Hund null beeindrucken. Ich habe einen Malteser, der sich total über seinen "neuen Freund" freut und total aufgeregt ist. Sobald Ies etwas aufgetaut ist werde ich Bilder machen :). Eigentlich wollte ich Ies morgen zu meiner Mom bringen, aber ich denke, dass ich das noch etwas verschieben werde.

Er bekommt alle Zeit die er braucht. Das ist so ein liebes Tierchen und ich mache mir wegen dem Auge auch gar keine Sorgen."

11.04.2014:        "Er ist einfach nur traumhaft !"    

14.04.2014.    "Diese Woche wird der Bub umziehen. Er ist zu uns schon recht aufgeschlossen, aber auch noch gut schreckhaft. Aber das wird !!  Ich bereue es kein bischen, Ies aufgenommen zu haben und wenn es bei meiner Mom nicht klappt , dann kommt er wieder zu mir !"

16.04.2014: "Am Freitag kommt Ies auf jeden Fall zu meiner Mutter und ich versuche so oft es geht zu ihr zu gehen, um zu schauen, wie es dem Kater geht und er futtertechnisch gut versorgt ist. Und sollte es irgendwelche Probleme geben, dann zieht der Kleine zurück zu uns. Egal wo er letztendlich "landet" ... Er hat definitiv ein Zuhause gefunden und muss nie wieder in ein Heim."B.G.

___________________________________________________________________________________________________________________________

 

  Hallo TSV Hund und Katz-Team,

so langsam taut er richtig auf der kleine Mann "Yari". Er genießt ausgiebig seine Erkundungsspaziergänge. Freut sich am Leben und am Wald, genießt den Garten. Ab nächster Woche gehen wir dann auch noch auf den Hundeplatz und beginnen mit Stadttraining. Ein paar Bilder gibt es auch schon!!!!! Gruß I.B.

 


 

          

        Didi und Nazan - eine Familienzusammenführung

Nazan erlebte am vergangen Wochenende eine Familiezusammenführung, er durfte zu seiner Schwester Didi nach Mönchengladbach ziehen. 

 

Beide Hunde waren lange Zeit im Tierheim Jaca und hatten keine schöne Vergangenheit. Um so mehr freut es uns, dass nun beide Hunde ein artgerechtes Leben führen dürfen und ein Zuhause gefunden haben auf Lebenszeit, bei Menschen die sie lieben und achten.

"Hallööööchen, hier ein paar  Eindrücke vom 1. Tag;-)

Die Zusammenführung fand ja auf neutralem Grund statt. Beide haben sich recht wenig füreinander interessiert.
(Antonia hat gefilmt.....also kommt noch ;-) )
Didi verteidigt IHREN Garten und IHREKatzen...aber das wird schon.
Nazan geht bis jetzt mit Allem echt cool um.
 
Liebe Grüße aus Mönchengladbach
Petra, Reinhard, Didi,Nazan und die Katzengang"

 

TSV Hund und Katz sagt vielen Dank an Didis und Nazans Familie !

30.03.2014

       

______________________________________________________________________________________

 

Peaches - Bébé de Berger de Pyrénées de Pipi


Wir sind Drei!

Hallo ... ich bin die lustige Peaches - Eine der wilden Sechs und ganz Tochter meiner Mama Lilli. Heute ist mein Zweiter Geburtstag und es geht mir prima!

Wir Drei,        das sind natürlich an Erster Stelle ICH das Nesthäkchen - Freudig und Froh - und ich mache endlich meinem früheren Namen wieder alle Ehre.

Meine Hundekumpelinnen Paula,  

 

die mir sehr sorgfältig das Buddeln beigebracht hat und wie man im Garten einfach mal weghört und sich in die Büsche schlägt, und natürlich die liebe Minna, die mir bei Ihrem Frauchen einfach Platz gemacht hat als es mir sehr schlecht ging und wohl gedacht hat, na dann komm eben, Du Quälgeist. In der ersten Woche in meinem neuen Zuhause dachte ich auch, Minna wäre meine Mama,

      aber schnell merkte ich, dass da gar keine Milch aus ihren Zitzen kommt. Das war komisch...

Mir ging es am Anfang wirklich gar nicht gut und ich war sehr durcheinander und wußte nicht, was los war. Ich hatte groooße Bauchschmerzen, alles juckte und tat weh, ich musste immer trinken und hab mich dann in der Welpenschule einfach in meinen Wassernapf gesetzt und gesagt:"Das ist meiner". Ich konnte noch nicht einmal schlafen obwohl ich noch so klein war. Und anfassen lassen wollte ich mich eigentlich auch nicht.
Meine Frauchen sagen heute, was für ein Glück, dass wir zusammengefunden haben - weil es bald für alle in der Familie klar war, ich bin wohl die Zweite Hundedame in der Familie mit einer Stoffwechselerkrankung - und nicht wie alle "Fachleute" behaupteten ein verrückter Hütehund.
Nachdem meine Frauchen eine seeehr liebe und gute Tierärztin gefunden haben steht endlich fest, dass ich nur wenig Lebensmittel vertrage und meine Bauchspeicheldrüse kaum funktioniert. 
Ich muss wohl für alle etwas Besonderes sein, ich kriege doch tatsächlich fünf mal am Tag mein gekochtes Hühnchen mit Leber, Kartoffeln in Mengen und Erbsen. Dazu kommt noch eine Tablette für Veganer, damit ich auch endlich alles verdauen kann.
Einmal in der Woche fahren wir dann zur Ärztin,die mir eine Spritze mit Vitamin B geben muss. Im Wartezimmer gefällt es mir dann gar nicht. Da werde ich manchmal richtig böse, zumindest sieht das wohl so aus. Aber dann springe ich schon auf den Behandlungstisch und lasse mich durchkraulen.
So, ich bin also heute (29.03.2014) ZWEI Jahre alt, liege gerade mit meiner Minna auf dem Bett meines Schlaffrauchens und bin dabei gaaanz fest einzuschlafen.
Ich bin so richtig müde und satt und gebe mir sehr große Mühe alles zu lernen, was vorher überhaupt nicht klappen konnte. Und sollte meine Paula heute Nacht mal wieder in den Garten müssen, helfe ich ihr zurück zu finden, weil sie wohl nicht mehr so gut sieht und hört - da bin ich dann doch wohl Hütehund. Und das darf ich auch, wenn ich sehr vorsichtig bin.

Einiges darf ich eigentlich nicht, kann ich aber sehr gut ... am Gartenzaun sitzen und wie ein Wolf über die Felder heulen- vielleicht antwortet mir ja der liebe große Oskar, der überhaupt keine Angst vor meinem Geklapper hat - das kann ich auch gut - Ich kann auch sehr gut melden ob irgendetwas während des Spazierganges anders ist - und wer an mir vorbeigehen darf. Da bin ich dann wohl ganz der Berger de Pyrénée, wie meine Tierärztin sicher meint. Auf jeden Fall aber ein seeehr hübsches Bébé de Berger de Pyrénées de Pipi. So nennen mich meine Frauchen, wenn manchmal was daneben geht und ich vergessen habe, dass ich ja jetzt kein Baby mehr bin und ich zum Pipi machen in den Garten soll....Aber ich lerne ja und jetzt ist alles gut. Meine liebe Minna und ich spielen ganz viel und haben Spaß -auch wenn ich manchmal nervig bin. Und das beste ist, ich habe sogar meinen eigenen Fernseher im Zimmer meines Schlaffrauchens, womit ich mir gerne die Zeit vertreibe. Da sind drei kleine, durch die Gegend flitzende "Dinger" drin (ich glaube, die heißen Meerschweinchen). Und wenn die Hunger haben, wer sagt dann wohl lautstark meinen Frauchen Bescheid? Richtig! ICH! 

Viele liebe Grüße an meine Pflegemama Frau Deickert in Regensburg - ein besonders stolzes Heulen sende ich in diese Richtung - vielleicht antwortet ja der, von dem ich es gelernt habe.

die lustige Peaches       

29.03.2014

Lesen Sie, wie Peaches nach Deutschland kam im Pflegestellenbericht:

http://www.tsv-hund-und-katz.de/informationen/pflegestelleninfos/pflegestellen-berichte

____________________________________________________________________________________________________________________________

 


             

Hallo TSV Hund und Katz-TEAM,

 

 
Erinnert ihr Euch noch an Blacky? Genau heute vor 1 Jahr ist er bei uns eingezogen! 
Es geht ihm prächtig! Er ist ein ganz lieber und treuer Familienhund und wir alle haben sehr viel Spaß und Freude zusammen!
Anbei sende ich noch ein paar Schnappschüsse. 
 
Liebe Grüße Familie S.
 
 
                          
 
 

 


        

Hallo an Alle,

ich bin`s, Lluvia. Es geht mir hier auf dem Land super. Inzwischen bin ich schon 40 cm groß, bringe es auf knapp 10 kg und habe neue Zähne bekommen. Am liebsten renne ich über die Felder, spiele mit meinem Hundefreund Tommy und meiner Katzenfreundin Molly oder kuschle mich gemütlich neben Frauchen aufs Sofa. Neulich war es draußen eigenartig kalt, in dem weißen Zeug kann man aber ganz klasse toben. Mein Frauchen hat viel Freude mit mir, nur manchmal sieht die Dinge anders als ich und verbietet mir die schönsten Dinge. Es ist aber ganz wunderbar, die Fußleisten von den Wänden zu holen - Von wegen Niet und Nagelfest.
Machmal begegne ich Dingen, die ich nicht kenne. Große Traktoren, Kühe (nicht eine, sondern mindestens 50), Gänse (nicht eine, sondern mindestens 200 und die sind wahnsinnig laut). Frauchen sagt, die sind bald wieder weg. Zuerst habe ich manchmal ein bisschenRespekt vor den neuen Dingen, bleib aber immer ganz cool. An der Leine kann ich auch schon gut laufen (ohne noch viel besser) und das mit der Stubenreinheit wird von Tag zu Tag besser. Manchmal passiert leider ein Unglück, dann ist draußen alles viel zu aufregend und ich vergesse mein Geschäft. Das fällt mir dann erst wieder ein, wenn wir drin sind.
Frauchen rätselt immer noch, was für eine Mischung ich bin. Beagle, ist ja klar (Jagdtrieb jedoch kaum vorhanden). Bei dem anderen Elternteil schwankt sie zwischen Bergziege oder Kanguru. Liegt wohl daran, dass ich weniger laufe, sondern mich lieber springend fortbewege.

Alles in allem - Wir sind rundum zufrieden.
Anbei ein paar Bilder, damit Ihr wisst wie es mir hier geht.

Viele Grüße
auch an meine Heimat

Lluvia (jetzt Emma)
und  A.H.

 


 

 

Hermi, die "Queen of cats" in München - Pasing !

 

oder "eine Ägyptische Sphinx".  Total intelligent, hat alle Intelligenzspiele im Handumdrehen kapiert,  "redet" ständig und will nur mit ihrem Frauchchen draussen sein, hört wie ein Hund und vermöbelt alle anderen Katzen und die Zwei sind glücklich miteinander.  Besondere Katze zu besonderer Adoptantin !

Februar 2014

    

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

S A M   - Sohn von Lilly !     

"Wenn Sie wissen wollen wie ich nach Deutschland kam, zuerst den Pflegestellenbericht lesen !"  

  http://www.tsv-hund-und-katz.de/informationen/pflegestelleninfos/pflegestellen-berichte

 

       

 

Hallo Frau Deikert,

viele Grüße aus B. von der ganzen Familie. Wir haben mit unserem Sam so viel Spaß und er ist einfach der Wahnsinn! Er ist uns allen so ans Herz gewachsen und er hat die ganze Familie um den Finger gewickelt.

Aus dem Tagebuch von Sam:

"Am Morgen, wenn alle aus dem Haus sind und Frauchen 1 die Hütte auf Vordermann gebracht hat, wird es Zeit für unseren großen Spaziergang am Morgen. Ich erwarte wenigstens eine Stunde, das wird auch meistens zuverlässig erledigt. Meistens gehen wir in den Wald, was ich sehr interessant finde, allerdings wird Frauchen echt sauer, wenn ich ein bisschen die Rehe zusammentreiben möchte. Das ist das einzige, was ich nicht darf, vielleicht kann ich diese Zickereien den beiden Frauchens noch abgewöhnen, Herrchen macht da nicht so einen Aufstand. Bis Frauchen 2 gegen 14 Uhr nach Hause kommt, muss ich wieder erholt sein, für den Zweistundenspaziergang am Nachmittag. Sie will irgendwie auch nicht, dass ich mich um freilaufende Tiere kümmere. Dabei möchte ich doch nur, dass jede Katze in ihrem Garten bleibt. Schließlich muss alles seine Ordnung haben. Auch die streunenden Nachbarshunde haben auf der Straße nichts verloren. Danach wird "gearbeitet". Frauchen 2 freut sich, wenn ich im Kreis laufe, über Hindernisse springe oder ihr Gegenstände bringe, diese Freude lass ich ihr. Seid ein paar Wochen spielen wir aber ein neues Spiel, ich liebe es einfach. Frauchen nennt es Treibball. Das macht echt Spaß, wenn sie nicht immer so langsam wäre, aber ich trainiere sie noch ein bisschen, dann wird sie schon schneller

                                        

und rückt meinen Vogel sofort heraus, nicht erst wenn ich ewig warte. Erste Trainingserfolge werden auf den Videos deutlich.  Weil Übung wichtig ist, fahre ich auch zweimal in der Woche in eine Menschenschule, wo wir Hunde lernen, wie man seine Frauchens und Herrchens richtig dressiert. Tolle Sache! Gegen 18.00 Uhr gibt es dann Abendessen, ich erwarte das eigentlich schon immer pünktlich, am liebsten mag ich es, wenn Frauchen 1 selbst kocht. Danach muss ich Frauchen 1 die Zeit vertreiben, bis Herrchen kommt. Ich bringe ihr dann einfach meine Bürste und dann macht sie Fellpflege, so wie ich es wünsche. Am Abend darf ich dann mit Herrchen manchmal noch einmal eine kleine Runde gehen. Ich glaube er ist den ganzen Tag auf der Jagd, wenn er nicht da ist. Ich verstehe aber nicht, wie er erfolgreich sein kann, denn er ist wirklich langsam. Bei Herrchen bin ich der Chef und entscheide, wo wir das Revier markieren und welche Hunde an uns vorbeigehen dürfen. Bei ihm bin ich bei der Erziehung bis jetzt am erfolgreichsten, er wird auch nie sauer und ich darf wirklich alles. Wo diese langsamen Menschen das Fleisch für meine Mahlzeiten herbekommen, ist mir aber immer noch ein Rätsel. Ach so, dann gibt es im Rudel noch zwei Männer. Einem habe ich ein tolles Spiel beigebracht. Wenn ich aus seiner Hütte einen Gegenstand klaue und wegrenne, verfolgt er mich durch das ganze Haus, das ist eine riesen Gaudi. Der andere ist immer entspannt und zum Kuscheln gut genug, wenn die Frauchens weg sind. Gegen 22.00 Uhr geh ich dann mit Frauchen schlafen und wärme Herrchens Bett schon einmal vor, bis er kommt. Zu dritt ist es dann schon ein bisschen eng, aber es geht schon, rausschmeißen möchte ich auch keinen der beiden, dann wäre der andere beleidigt. Ich muss mich schließlich gut erholen, um am nächsten Tag wieder alle zu trainieren und zu beschäftigen. So ein Hundeleben ist nicht immer so einfach, wie sich das die Menschen vorstellen.

Liebe Grüße Sam     

 

Leider kann Frauchen das Video nicht in den Anhang bringen, ich schicke eine CD".

Übrigens sind wir sehr froh, dass Lilly unseren Sam eingeschmuggelt hat :-).  Fam. H.,  Februar 2014

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Überraschungspaket: Auslandshund

 

Die herzzerreißenden Bilder von verwahrlosten, seelisch leidenden, verletzten und hungernden Hunden lassen das Herz der meisten hinsehenden Menschen erweichen und erschüttern. Der Wunsch, einem dieser Tiere zu helfen, wächst mit jedem neuen Bild.

 

Nachdem wir unsere beiden Rüden nach 13 Jahren verabschieden mussten, kam bei uns schon nach kurzer Zeit der Wunsch nach einem neuen Hund, der unser Leben bereichert, auf. Eines war aufgrund der vielen Tierschicksale klar, es sollte kein Welpe aus einer Zucht sein, sondern ein Hund aus dem Tierheim. Wir sind offen an die Suche herangegangen. Wir schauten uns zahlreiche Hunde erst einmal im Internet an und stießen auf Donald. Donald lebte in dem spanischen Tierheim in Villablino und wurde von der Tierschutzorganisation „TSV Hund und Katz“ nach Deutschland vermittelt, eine Organisation in der zufällig ein liebes Familienmitglied aktiv ist. Durch sie haben wir nähere Informationen erhalten und uns entschieden, es zu wagen. Die Diskussion über den Sinn und Zweck der Aufnahme eines Auslandshund ist auch an uns nicht vorbei gegangen, doch letztendlich ist diese Diskussion für uns sekundär, denn es geht primär darum, einen Hund ein zuhause zu geben und dabei spielt die Herkunft nur eine untergeordnete Rolle. Sicherlich ist der Nachtteil, dass man sich ein absolutes Überraschungspaket zulegt und sich auf die Aussagen der Menschen, die für die Vermittlung und Betreuung dieser Hunde zuständig sind, verlassen muss.

 

Die Fragen waren deshalb zahlreich und die erwarteten Probleme sowie die damit verbundenen Sorgen auch: Wie wird der Hund auf uns reagieren? Wie lange wird es dauern, bis wir ein gutes Verhältnis zu einander aufgebaut haben? Ein Hund aus dem Ausland bleibt ein Überraschungspaket, doch eines ist klar: Ein solcher Hund verlangt viel Einsatz und Geduld.

 

Die Aufregung war groß als wir Donald nachts abholen sollten. Wir alle waren müde. Die Hunde waren von dem Transport so erschöpft, dass es ihnen völlig egal war, welche Menschen um sie herum standen. Hauptsache sie konnten sich etwas bewegen, schnüffeln und markieren.

 

Zuhause angekommen, gingen wir erst mal eine Runde spazieren, trotzdem musste er unsere Wohnung zuerst mit einem Urinstrahl einweihen und später mit Kot veredeln.

 

Der immense Durst in den ersten Tagen förderte dieses Verhalten, so dass wir in der ersten Woche fast den ganzen Tag mit ihm draußen waren. Schritt für Schritt haben wir ihm gezeigt, dass die ganze Wohnung nun seine Höhle ist, mit der er sorgsam umgehen muss. Mittlerweile ist er stubenrein und räumt sogar sein Körbchen alleine wieder auf. Die Hospitationserkrankung, den Zwang seinen Kot zu fressen, hat er überwunden.

 

Meine größte Sorge löste sich schon am nächsten Morgen von ganz allein, als wir ganz zufällig meinen Vater und seine Hündin trafen. Es war so unverkrampft und spontan, dass beide sich sofort verstanden, von da an nahm Donald Kaia als Vorbild. Er hatte vor allem und jeden Angst, vor allem vor Kindern. Außerhalb unserer Wohnung hat es sich gelegt und er hat gelernt, dass er von Frauen immer etwas Leckeres bekommt. Mit Kaia zusammen ist die Angst nicht mehr ganz so groß.

 

Nun ist ein halbes Jahr vergangen und ich kann mein erstes Fazit ziehen. Unser Hund ist ein Kleptomane, eine Fressmaschine, ein Protestpinkler und mittlerweile ein Jagdhund mit allen Tendenzen, die im Lehrbuch stehen, aber er ist auch ein sehr lieber, verschmuster und aufmerksamer Hund geworden, der uns viel Freude bereitet. Er bemüht sich zu lernen und alles richtig zu machen, auch wenn es bei ihm deutlich länger dauert als bei anderen Hunden. Den Befehl „down“ macht er immer noch nicht gerne und die Angst ist ebenso noch ein stetiger Begleiter, die aber nicht mehr sein komplettes Handeln bestimmt. Es ist egal, woher das Tier stammt, wie alt es ist, denn jedes Tier verlangt unabhängig davon die Aufmerksamkeit und das Engagement von seinen Besitzern und hat spezifische Bedürfnisse. Sicher haben viele Auslandshunde Traumata, die überwunden werden müssen, aber mit Zeit, Geduld und Verständnis und die Einsicht, bestimmte Bewegungen und Verhaltensweisen (wie z.B. das Beugen über den Hund oder das Anschauen und Beobachten der Hunde) bei uns selber abzulegen, entwickeln sich auch diese Hunde zu lebhaften, verschmusten und liebenden Hunden.

Ein Bericht von Katja H.

 


 

 

Gordi jetzt Spike !

 

Unser neues familienmitglied wohnt nun seit ca 2 wochen bei uns und entwickelt sich hervorragend. Unser Kater gewöhnt sich auch langsam an ihn nur leider möchte Spike immer mit ihm spielen ( ein bild für die Götter). Spike ist ein richtig Frecher verspielter Schmusi, der auch gerne Küsschen in Massen verteilt. Wir lassen ihn auch jeden Tag auf einer der vielen großen Wiesen in unserer umgebung frei laufen wo er rennt springt und tollt. Ich dachte auch zwischendurch dass ich keinen Hund habe sondern ein Reh.

Viele liebe Grüße


 

Zwei  "Glücksfellchen" grüßen aus Immendingen: Clara und Meru

 

   Januar 2014     

 

       

 

 

Huhu ! Auch von uns gibt es was zu lesen.
Ich möchte gern nochmal mit Meru beginnen.
Eigentlich wollten wir kein 2. Hund haben.
Unser liebe Asta war krank und auch geistig nicht immer bei uns, als wir im Internet von einem Freund einen Link bekamen (Tierheim Stuttgart schließt wegen Mangel an spenden ) und wir schauten nur mal nach.... !

 

Aus dem Nachschauen wurden mindestens 3 Stunden, und nach vielen Klicks und Links kamen wir auf eine Tierschutzseite.... .
Wir schauten nach Rüden und entdecken den Schäferhund Buran.
Sofort setzten wir uns in Verbindung mit der zuständigen Kontaktperson (Frau Brandmiller).
Leider kam recht schnell raus das Buran nicht so gut mit Katzen kann und leider auch Leismanhiose positiv ist und daher leider nichts für unsere Familie.
Da wir aber gerne einen jungen Rüden haben wollten bekamen wir einen anderen Vorschlag: Meru der lustige Pausen-Clown, so wurde er uns beschrieben. Wir sahen uns die Bilder von ihm an und waren hin und weg von Meru: so dreckig und speckig wie er war, wir wollten ihn haben... !
Also gesagt, getan – Meru war unterwegs nach Deutschland. Auf der Hinreise war ich so angespannt dass ich sogar weinte vor Aufregung.
Und da war er: ein großer liebevoller dreckiger knuddeliger Kerl. Wir waren hin und weg.
Er gewöhnte sich schnell an uns und sein Zuhause, sogar unsere Asta hat ihn mögen. Leider hatten die beiden nur 6 Wochen miteinander dann haben wir sie mit fast 15 Jahren erlöst.  

 

Der Verlust war so schwer für uns und auch für Meru, dass wir uns entschlossen eine Pflegestelle zu werden. Wir bekamen Bianca (Blanca). Die hübsche blonde Maus war ziemlich heruntergekommenen und sehr dünn. Aber mit der ersten Pflege und Futter hat sich das schnell gegeben. Wir selbst hatten die junge Lady nur 6 Tage, da sich eine Dame unter Tränen in sie verliebt hat. Wir haben Blanca beinahe jeden Tag gesehen und so sahen wir, was für eine wunderschöne Hündin sie geworden war. 

        

 

Blanca war nun weg und darauf folgte dann Rufo. Diese kleine Rennsemmel war ein Notfall daher haben wir ihn aufgenommen, denn eigentlich wollten wir nur große Pflegi’s s haben :).

 

Aber ich muss sagen ich bin froh dass wir ihn kennenlernen durften.
Der kleine Kerl hat uns ziemlich auf Trapp gehalten bis ich dachte ich muss ausziehen:-).

 

 

 

Nach 5 Wochen hat auch er die perfekte Familie für sich gefunden.

 

Nachdem Rufo nun gut untergekommen war, ist uns schnell langweilig geworden, vor allem Meru.

 

Er mochte alle Pflegis gerne. Nun war er alleine, er weinte viel und wurde faul, ohne Kamerad machte ihm nix Spaß. Also beschlossen wir dass wir uns noch eine Hündin dazutun die bei uns bleiben darf.

 

Da fand mein Mann Clara. Die cremefarbene Hündin hat es ihm angetan. Nach langen 8 Wochen des Wartens war es endlich soweit. Wir holten sie ab. Sie war sehr nervös und angespannt, aber das legte sich nach gut einer Woche.

 

Nun sind Clara und Meru in ihrem Zuhause angekommen und wir behaupten dass sie glücklich sind.

 

Wir sind es auf jeden Fall und hoffen dass es noch vielen Tieren so geht.

 

Wir bereuen nichts und würden alles nochmal so tun. Ich bin froh alle kennengelernt zu haben.
Ich hoffe sehr, dass unsere kleine Geschichte zum Überlegen anregt. Ich finde es wundervoll den Fellnasen zu helfen, auch wenn sie nicht unbedingt stubenrein sind oder das Spielzeug anfressen, und sie dann glücklich weiter zu geben.

 

Aber zu sagen das man Pflegestelle ist und den Tieren hilft ist ein prima Gefühl. Uns macht es wahnsinnig viel Freude und ich hoffe wir werden noch viele Tiere haben denen wir aus ihrem schwierigen Leben helfen.

Annika K. Immendingen, Februar 2014

          

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

M I A    und der Schnee ....      

 

Hallo liebes Team von Hund & Katz,

Heute haben wir den ersten Schnee bei uns bekommen, seit Mia bei uns ist. Sie hatte sooo viel Spaß, dass ich das für Euch mal in einem Video festgehalten habe.  Gerne dürfen Sie das Video posten.

 

http://www.youtube.com/watch?v=JDDe86DKPqY&feature=youtu.be

 

 

Anbei auch noch ein paar Bilder von Mia.
Sie hat sich richtig gut eingelebt und tobt hier durch den Wald.

Man merkt, dass sie lange im Tierheim war und ich verstehe nicht wieso.
Hier hat sie jetzt ein Zuhause und bekommt viele Streicheleinheiten.
Wir sind froh das sie jetzt zu unserer Familie g
ehört und sich wohlfühlt.

Ich werde immer mal wieder Fotos und Zwischenberichte schicken :)


Liebe Grüße aus Bielefeld
Simone, Michael, Sam und Mia

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 
T I T U S
 
    
 
 
Titus der große Rüde hat eine ganz tolle Familie gefunden, die sich mit "Riesen" auskennt.
Hier ihr ein "Familien"-Foto und Kurzbericht:
 
Wir wollten noch mal berichten, das es Titus wieder gut geht. Die Pfote ist fast verheilt. Er hat sich
mittlerweile an uns gewöhnt. Wir sind mit der Erziehung voll beschäftigt. So langsam lernt er, dass
man den Besuch nicht vor Freude anspringt. Im Kopf ist er noch ein Riesenbaby. 
Aber es bringt  Spaß.
 
Viele Grüße

Bianka und Thomas P.       

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  

Liebe Tierfreunde,

auch wir möchten mal ein kleines Feedback zur geglückten Adoption unserer Suma im Juli 2013  abgeben:

nach einer relativ kurzen Eingewöhnungsphase hat sich Suma prima eingelebt und macht uns täglich viel Freude. Ihre pure Lebensfreude und ihr spanisches Temperament lassen kaum Zeit für schlechte Laune;-)). In unserem Viertel freut sich jeder, der uns beim Gassi gehen begegnet; denn dann ist Spiel, Spaß und Aktion angesagt!  Sie zaubert auch „ohne Hund-Menschen“ ein Lächeln ins Gesicht.

Wir wünschen den Hunden aus Spanien viele entscheidungsfreudige Menschen. Es lohnt sichJ,

Grüße aus Hannover von Maren

                                                          

 


 

    Hallo Ihr Lieben, wer kennt mich noch von der Vermittlungsseite ?

Ich bins Kora,:-)                             

 

   es ist nun schon einige Zeit vergangen und ich bin natürlich nicht so klein geblieben.

Viele Grüße aus dem Elsass von mir Kora Soleil und meinem Frauchen, das mich heiß und innig liebt.

 

 

 

 __________________________________________________________________________________________________________

 

 

Sylvester 2013/2014:

Zwei Langzeitinsassen. scheue Katzen aus dem spanischen Tierheim "Miezi und Tofi" nach  nur  2 1/2 Monaten.  Sie sind nun aufgetaut und glücklich. Die Adoptantin eine echte Münchnerin: 

"De zwoa ham des ganz easy üwastandn. Da kloane hot zum Fensta rausgschaut u.
die Miezi hod si des von ihram Schlafplatz aus ogschaut.
Bei uns war aber auch nicht viel los. Wie ich dann mal s´ Fenster aufg´macht
hab, sans scho a bissl erschrocken. Von 1/2 drei bis fünf waren sie schon
wieder unterwegs.
Liebe Grüße K.

 

(Übersetzung: Die Zwei haben das ganz locker überstanden.  Der Kleine (Tofi) hat zum Fenster hinausgeschaut und die Miezi hat sich das Ganze von ihrem Schlafplatz aus angesehen.  Bei uns war aber auch nicht viel los.

Als ich einmal das Fenster aufgemacht habe, sind die Beiden schon ein wenig erschrocken.  Von halb 3 bis 5 Uhr morgens waren die Zwei schon wieder draussen unterwegs.)

 

Der Fensterplatz wird jetzt zu zweit geteilt :-)    

 

 


 

Ein wunderbares Jahr 2014 mit viel Freude, Erfolg und hoffentlich vielen Vermittlungen!

Larissa, Vali und Nokki

 

____________________________________________________________________________________

       Ein glückliches Jahr 2014

Viele liebe Grüße von Stefan, Julian, Sarah, Petra und den Vierbeinern
Kater Mino (alias Comino und seine Hundefreundin Chanée)

Tierheim Jaca

Jaca ist eine kleine Stadt im Aragon Tal. Sie liegt in der Provinz Huesca im Nordosten von Spanien. Jaca befindet sich direkt in einer Gebirgskette der Pyrenäen, dicht an der französischen Grenze. Die Stadt besitz eine sehenswerte Altstadt, die nahen Pyrenäen laden zum wandern ein.
Das Tierheim wurde 1992 gegründet um herumstreunende und ausgesetzte Hunde aufzunehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Jaca kein Tierheim, sondern nur eine Tötungsstation, in der die Tiere "aufbewahrt" und nach einer kurzen Frist eingeschläfert wurden. Die ersten Hunde im Tierheim schliefen unter provisorisch gebastelten Matratzendächern auf einem eingezäunten Feld. Später baute das Rathaus das Tierheim - allerdings ohne Dach. Es gab somit keinen Schutz vor Regen oder Sonne und die Tiere mussten auf purem Beton schlafen.

 

Nach einiger Zeit und weiteren Verhandlungen hat die Stadt tatsächlich eingesehen, dass ein Gebäude ohne Dach wenig Sinn macht. Hundehütten wurden schließlich von den gewieften Freiwilligen aus alten Munitionskisten angefertigt. Im Tierheim leben durchschnittlich 70 Hunde und 20 Katzen. Es gibt fließendes Wasser und Strom, allerdings keine Heizung, was zur Folge hat, dass das Trinkwasser im Winter für die Hunde gefroren und die Trinkeimer erst aufgehackt werden müssen. Dadurch haben im Winter fast alle Hunde Husten oder Angina.
Da das alte Tierheim nun langsam aber sicher Einbruchgefährdet ist und vom Erdrutsch zunehmend eingeholt wird, hat die Stadt 2017 schließlich ein neues Tierheim gebaut. Die Fertigstellung dafür ist für 2018 vorgesehen, wird aber noch einige Verhandlungen brauchen und graue Haare kosten. Der Tierschutzgedankte in Jaca ist im Wandel. Das Tierheim hat einen Vertrag mit der Stadt, verwahrt für sie herrenlose Hunde. Mit aktiver Öffentlichkeitsarbeit wird das Bewusstsein der Bewohner gestärkt und mit dem Bau des Tierheimes zeigt die Stadt doch einen gewissen Stolz und den willen heimatlosen Hunden eine Chance zu geben.

 

Für Spendenpakete bitte die folgende Adresse:

APAP Pirineos has a new adress,
C/Domingo Miral 5, local 2
22700 Jaca (Huesca)


Homepage: http://www.protectora-jaca.org/
Koordinaten für Navigation: 42°33´34´´´N, 000°33´25``W


Die Tiere sowie die freiwilligen Helfer freuen sich in beiden Tierheimen über Besuch. Sollten Sie Ihren Nordspanien Urlaub mit einem Besuch der Tierheime verbinden wollen,  kontaktieren Sie uns bitte im Vorfeld, sie können von uns noch einige nützliche Tips erhalten.

Hier haben wir für Sie einen Rundgang durch das Tierheim in Jaca und seine Umgebung zusammengestellt.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ejPQCPLcxeE

Wir hoffen damit konnte Ihnen ein guter Einblick in die Situation vor Ort gewährt werden.

 

 

Unterkategorien

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen