Eine Patenschaft oder besser Partnerschaft? 

 

In unseren Tierheimen treffen wir auf viele verschiedene Tierschicksale.

Andere Länder, andere Ansichten, schlechte gesetzliche Regelungen für Haustiere.

Und so kommen manchmal Hunde in unsere Obhut, für die es wenig Vermittlungschancen gibt!

Alt, Krank, Unsozialisiert, Misstrauisch, Verletzt, - Sie werden zu unseren ständigen Schützlingen. Sie bleiben länger oder sogar für immer.

 

Aufgrund des Aufwands, der im Hintergrund läuft, ist es uns nicht immer möglich über Vermittelte Fellnasen sofort Paten zu informieren. 

Leider kam es hier auch schon zum Verdruss der Paten, weshalb wir uns für 2022 entschieden haben, die Patenschaften zu beschränken! 

 

Unten stehend finden sie die wenigen Hunden, für die wir Patenschaften suchen. 

 

Wenn sie Interessiert an unserer Arbeit und unseren Fellnasen sind, haben sie die Möglichkeit, sich als Mitglied und fester Partner des TSV Hund und Katz e.V. einzutragen. 

Es ist ihnen frei gestellt, mehr als den Jahresbeitrag auf das Vereinskonto zu überweisen und sie helfen damit IMMER dort, wo es gerade nötig ist!  

 

Auch haben wir regelmäßig kleinere Spendenaktionen, die sie mit einer zusätzlichen Spende unterstützen können. 

So helfen sie dann, wenn hilfe gebraucht wird und helfen uns, unsere Zeit für weniger Bürokratie und mehr Tierwohl zu verwenden. 

 
 
 
Sombra erhält in Spanien Trainingsstunden mit einer Hundetrainerin. Eine Stunde kostet nur 15€ und der Rüde macht bereits tolle Fortschritte! Sombras Vermittlung könnte leider dazu führen, das er zu einem Wanderpokal wird. Dies ist nicht in seinem und unserem Sinne, weshalb er weiterhin im Tierheim in Spanien bleiben soll, dort ist er sicher untergebracht und mit der Aufmerksamkeit wird er auch zunehmend entspannter und kann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt auf die Suche nach einem passenden Zuhause gehen. 
 

Chenko hat einen Tumor am Fang. Der Tumor hätte früh behandelt entfernt werden können, jetzt ist er zu groß dafür. Chenko kann natürlich ein Zuhause finden, aber es ist unwahrscheinlich, da sein Gesundheitszutand von heute auf morgen schlechter werden könnte. Paten werden gesucht, um ihm ggf. eine schönere Unterbringung in einer Spanischen Hundepension zu ermöglichen oder ihm vorerst auch das Leben im Tierheim angenehmer zu gestalten. 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen