Lola,
vier Wochen mit Lola:-)
Lola heißt nun Brienne, neues Leben, neuer Name….aber irgendwie ist es als wäre sie schon ewig da. Sie hat sich nahtlos eingegliedert in die Hundegruppe, na ja sagen wir mal so, sie bildet mit Chef Sotto die Doppelspitze:-) Brienne ist entspannt, souverän und genießt ihr neues Leben.


Genießt und verpennt es, morgens steht sie als letzte auf und geht abends als erste in ihr Hundebett, im Hundewald bleibt sie immer bei der Gruppe und sobald wir sie rufen macht sie auf der Hacke kehrt und kommt mit wehenden Ohren zu uns, eine wahre Freude! An der Leine läuft sie spitze, immer locker, kein Gezerre in meinem Schultergelenk...
Interessanterweise hat sie die gleiche Macke wie unsere verstorbene Bleu Hündin Quitte, direkt nach dem Fressen hinsetzen und auf den Teppich pinkeln, wie so ein Hundekind:-)
Vom Gemüt ist sie wie Frauchen, was sie sich in den Kopf gesetzt hat wird auch durchgesetzt, da geben wir uns beide nichts!! Brienne ist rundum ein toller Hund und wir hatten mehr Glück als Verstand!!! Ich gebe zu, der hat bei mir ausgesetzt als ich sie bei euch entdeckt habe, noch so ein großer Hund zu den fünfen dazu, leicht größenwahnsinnig und dann noch die gleiche Altersklasse wie Hündin Julie, das hätte auch ins Auge gehen können. Eigentlich wollten wir den sechsten Platz mit einer kleinen! Hündin jenseits der 12 besetzen…aber noch ein Vollblutjagdhund dazu??? Wir hatten ja bereits eine Bleu, sie ist uns leider knall auf fall an Magendrehung verstorben, ich habe Quitte lange hinterher getrauert aber Brie ist eine würdige Nachfolgerin….
Ich gebe auch zu, kurz vor ihrer Ankunft gedacht zu haben, was hast du dir angetan? Noch so ein großer Hund:-) und als der Transporter seine Tür öffnete und ,ich glaube Jarper ,unter Hochspannung seinem neuen Leben entgegen blickte, haben Guido und ich uns einen Moment ausgetauscht, dass ist ja wohl nicht unsere:-) so ein Energiebündel:-):-):-)einen Schreck hat der tolle Kerl mir schon eingejagt…Na, ja wie ich mitbekommen habe, hat er es supergut getroffen und seine Menschen gefunden und wir haben es auch supergut getroffen und sind total glücklich!!! Womit ich nicht gerechnet habe, dass ein Wachhund einzieht, meine Schlappohrtruppe sind alles andere als Wachhunde aber Brie meldet wunderbar und bedingt durch ihre schwarze Farbe, macht sie am Tor schon was her:-) das finde ich ganz angenehm, da Guido ja die Hälfte der Zeit auf dem Schiff ist und ich allein zu Haus, allein:-) und es steht tatsächlich in der Rassebeschreibung der Bleus, dass sie auch Wachhunde sind….wenn sie denn nicht schlafen. Fällt irgendwo ein Schuss, steht Brienne "Gewehr bei Fuß“ bläst zum Halali….Voller Freude ihr fragender Blick, gehen wir zur Jagd? Das können wir mangels Revier und Jagdschein aber nicht bieten:-) wenigstens hat sie ihr vorheriges Leben scheinbar in guter Erinnerung. Wir tun alles, damit sie hier ein zufriedenes Leben führen kann und sind total glücklich, dass sie unser Leben bereichert. Dankeschön!!!
Liebe Grüße,
A., G. & Meute
ps unseren Ohrenkönig Jordi toppt sie nicht, mit 22,5cm bleibt er an der Spitze, Brie kann nur 19cm Ohrlänge aufweisen!