Luna lebt nun schon gut 8 Wochen bei uns und hat sich mittlerweile recht gut eingelebt. Die Integration in das bestehende Rudel verlief eigentlich so, wie man es sich wünscht. Sie ist mit unserer alten Labradordame Maja eine gut funktionierende Symbiose eingegangen und führt mit ihr zusammen das Rudel. Maja ist 11, ein wenig aus der Form geraten und hat Arthrose, hört schwer und die Augen lassen auch langsam nach. All dieses ergänzt Luna, orientiert sich aber grundsätzlich stark an Maja (die Dummheiten werden ihr natürlich mit beigebracht). Vom "Labrador-Bettelblick" ist sie noch weit entfernt, aber den "Keiner-kümmert-sich-um-mich-Blick" hat sie schon ganz gut drauf.
Mit den Jungs (Mops und Englische Bulldogge, letzterer ist Teilzeitrudelmitglied) kommt sie auch gut klar. Die Beiden ordnen sich der geballten Damenmacht erwartungsgemäß unter. Mit anderen Hunden, die ab und zu mal zu Besuch sind, gibt es auch keine Probleme.
 
Luna ist eine gute Beobachterin und achtet genau auf uns und ihr Umfeld. Wir haben mittlerweile ihr volles Vertrauen gewonnen, was man z.B. daran merkt, dass sie auf einen kleinen Wink selbstständig ins Auto springt, obwohl das Autofahren an sich ihr immer noch ein wenig suspekt ist (aber irgendwie muss man ja zum Wald kommen ;)). Spaziergänge machen ihr Spaß und wir laufen sogar seit einiger Zeit schon ohne Leine, natürlich immer in der Nähe von Maja. Was natürlich auch für uns von Vorteil ist, weil man sich sonst bei einem fast tauben Labbi, der es gewohnt ist vornweg zu scheißern, fast die Seele aus dem Leib schreit (obwohl sie sonst hört - wenn sie es hört). Man kann manchmal förmlich Lunas "Augenrollen" spüren, wenn sie extra noch zu Maja laufen muss, um ihr anzuzeigen, dass es eigentlich woanders lang geht.
 
Einige neue Eigenschaften zeigen sich in letzter Zeit - 1. Luna fängt an zu spielen. Mit Sven zwar noch verhalten, er muss sich noch ziemlich bewegen (ok, er kann's vertragen) und eher sanft animieren, bis sie auf Touren kommt, aber mit Andrea wird schon mal richtig gebolzt. Neulich im Garten, er suchte die Beiden, sah er Beide auf der Wiese - rumkullernd - Andrea natürlich im Bürooutfit und natürlich pottendreckig, alles klar....
 
Und 2., das Neueste - wir beteiligen uns an Dummheiten der Anderen. Wenn z.B. der Mops nicht an den Kuchen auf dem Tisch kommt (ja, es gibt einen Grund, warum der auf dem Tisch steht und nicht auf dem Boden), dann hilft ihm Luna auch mal schnell und unkompliziert - dabei wird natürlich geteilt ohne Gezicke, auch wenn Luna ja eigentlich Süßes nicht mag ;)
 
Und jetzt, wo das Wetter langsam schlechter wird, hat Luna herausgefunden, dass es drinnen doch ganz schön ist. Ihre üblichen Grundstücks - Kontrollgänge werden dann auch eher schlampig verrichtet und abgekürzt. Außer der abendliche Kontrollgang - der wird genau durchgeführt - klar, Herrchen oder Frauchen stehen dann ja auch mit im Regen.....
 
So - soweit erst einmal aus dem Rentenalltag von Luna. Ich denke, man kann herauslesen, dass wir mit ihr einen wahren Schatz gefunden haben und sie nie wieder hergeben :)
 
Sven + Andrea